CRANACH-PORTAL

Cranach-Portal

Informationsportal über Lucas Cranach - Dem berühmten Sohn der Stadt Kronach

{mosimage cw=180 popup=1}Am 10.09.2010 kommt mit Prof. Dr. Gunnar Heydenreich ein ausgesprochener Cranach-Experte nach Kronach. Er spricht hier im Historischen Rathaus auf Einladung der Stadt und der Goethe-Gesellschaft zum Thema „Innovation im Zeichen der Schlange ,mit zwen schwartz fledermeusflugel“. Dabei sollen neue Erkenntnisse und Perspektiven aus der aktuellen Cranach-Forschung aufgezeigt werden. Dass dazu interessante Details zu hören sein werden ist unzweifelhaft. Immerhin fungiert Dr. Gunnar Heydenreich als Projektleiter für den Aufbau eines weltweit einzigartigen digitalen Cranach-Archivs.

img1Die Welt des Lucas Cranach in Brüssel

Kronach. Rund 100 Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphiken aus 50 öffentlichen und privaten Sammlungen werden bei einer Ausstellung im Palais des Beaux-Arts in Brüssel zu sehen sein, die am 20. Oktober ihre Pforten öffnet. Der in Kronach geborene Lucas Cranach d. Ä. zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Renaissance in Nordeuropa. In Deutschland gehört er zu den bekanntesten Künstlern,  wovon die zahlreichen großen Ausstellungen der letzten Jahre zeugen. Dagegen ist der Umfang seines abwechslungsreichen Werkes im Ausland noch eher unbekannt.

{mosimage cw=180 popup=1} Nun liegt dem Verein 1000-Jahre-Kronach auch der Katalog zur Coburger Ausstellung vor, der dem Leser eine spezielle Perspektive auf das Schaffen von Lucas Cranach d. Ä. offenbart. Der Untertitel des Kataloges  „ Facetten der Hofkunst um 1500 im Alten Reich“ deutet bereits die fokussierte Sichtweise auf das Werk unseres Kronacher Künstlers hin, das in zwei Aufsätzen in diesem doch umfangreichen Katalog betrachtet wird. Die Autoren stellen sich der Frage, welche Bedeutung und welchen Einfluss die Künstler der damaligen Zeit auf das höfische Leben hatten bzw. wie sie wiederum durch die Prachtentfaltung und Selbstdarstellung der Fürstenhöfe beeinflusst wurden.

Veranstaltungen in Kronach und der Region

Impressum und Datenschutzerklärung

Copyright © 2016/17 Both-Sides.

zurück nach oben