Bürgerstiftung

Bürgerstiftung Historisches Kronach

Stifterversammlung informiert Kronach umfassend

Die jährliche Stifterversammlung der Bürgerstifung wurde mit einem Rundgang zu den Cranach-Bildern an den Schaufenstern in der oberen Stadt eröffnet. Dabei erläuterte Alexander Süss, im Stiftungsrat neu als Vertreter der Stadt, anschaulich die Besonderheiten des Jungbrunnen-Werkes und das inhaltliche Konzept der Hängung an den verschiedenen Schaufenstern. Die Teilnehmer waren begeistert und fanden dies eine gute Aktion im Cranach-Jahr 2015, die eine Fortsetzung finden sollte.

Dank für ehrenamtlichen Einsatz und Spenden

Stiftungskapital wächst – Bronzemodell in Arbeit

Mindestens einmal im Jahr lädt die Bürgerstiftung zu einer Stifterversammlung ein, in der Rechenschaft über die Stiftungsarbeit gegeben und darüber mit den Stifterinnen und Stiftern diskutiert wird. Bei der jüngsten Stifterversammlung konnte Stiftungsratsvorsitzender Manfred Raum vor allem den Dank an den Arbeitskreis Bürgerstiftung aussprechen für seine wertvolle unterstützende Arbeit. Mit einem Blumengruß dankte er insbesondere Ada Kanehl und Gudrun Seydel (unser Bild) für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz, der der Bürgerstiftung in den vergangenen zwei Jahren den Betrag von 4500 Euro eingebracht habe.

Aufruf zu Porzellan-Stiftungen

Zur Neukonstituierung des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Historisches Kronach trafen sich kürzlich die für das Amt bestimmten Mitglieder. Nachdem in der Stifterversammlung im Dezember bereits fünf Personen, nämlich die bisherigen Stiftungsratsmitglieder Dr. Manfred Blinzler, Ingo Cesaro, Odette Eisenträger-Sarter, Dr. Heinz Köhler und Dr. Gerhard Spoerl, wieder ernannt worden waren, wurde der Stiftungsrat durch Manfred Raum als Vertreter des Vereins 1000 Jahre Kronach und Stefan Wicklein als Vertreter der Stadt Kronach ergänzt.

Der Stiftungsrat bestimmte Manfred Raum zum Vorsitzenden und Odette Eisenträger-Sarter zur Stellvertreterin für die neue 5-jährige Amtszeit.

 

anteilsscheinIn der Stifterversammlung 2012/13 wurde der Jahresabschluß der Bürgerstiftung vorgestellt. Der Kapitalstock sei durch erheblichen Einsatz der Arbeitskreismitglieder auf nunmehr fast 140 000 Euro angewachsen. An Stiftungsmitteln seien rund 15 000 Euro für verschiedenste Maßnahmen ausgegeben worden. Für die Neugestaltung desPlatzes am Storchenturm stehe noch eine zweckgebundene Spende von 1.250 Euro zur Verfügung, erläuterte Stiftungsvorstandsvorsitzender Georg Löffler.

Wappen an "Festungsspritze" wird restauriert

Die Freiwillige Feuerwehr Kronach feiert im kommenden Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Zu diesem stolzen Jubiläum laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, und natürlich wollen sich die Kronacher Feuerwehrkameraden gebührend darstellen. Dafür rüsten sie den ältesten noch erhaltenen Spritzenwagen, die sogenannte Festungsspritze wieder auf und dabei soll insbesondere das alte Wappen auf diesem Gefährt in altem Glanz erstrahlen. Die Restaurierungsarbeiten für diese heraldische Kostbarkeit sind kostspielig.

Impressum und Datenschutzerklärung

Copyright © 2016/17 Both-Sides.

zurück nach oben